Jazzpreis Hannover 2017
- die Finalisten

Es ist geschafft - die Jury um den Echo-Jazz Preisträger Nils Wogram, Prof. Ute Becker, den Pianisten Achim Kück, den Vorsitzenden der „Jazzmusiker Initiative Hannover“ Arne Pünter und Stefan Gerdes von der NDR Jazzredaktion haben ganze Arbeit geleistet. Die Finalisten stehen fest und wir sind alle sehr gespannt darauf, wessen Name erklingt, wenn es zum Ende des Finales am 11. November im Jazz Club heißt: „The Winner is…..!“

Samstag, 11.11.2017
JAZZPREIS HANNOVER 2017 – HAUPTPREIS


Beginn: 19.00 im Jazz Club Hannover

Das Endspiel um den mit 3000 Euro dotierten Hauptpreis in der Kategorie U30 spielen:

a) Fynn Großmann Quintett
b) Duo David Mohr/ Simon Becker-Foss (Gitarre/ Saxophon)
c) Duo Volkan Aydogdu-Tan/ Felix Lopp (Piano/ Saxophon)

Sonntag, 12.11.2017
JAZZPREIS HANNOVER 2017 – YOUNG LIONS UND SONDERPREIS


Beginn: 17.00 in der Gospelkirche

So viele Bewerbungen es in der Kategorie U30 gab, so wenige waren es in der Kategorie U21. Die Jury hat deswegen entschieden, auf einen Final-Wettbewerb zu verzichten. Der Sieg, das Preisgeld von 1000 Euro und ein Trainings-Workshop gehen an die hervorragende Big Band der Käthe Kollwitz Schule!

Den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis „Bester Solist“ verlieh die Jury bereits vorab an den jungen Gitarristen Ramon Rose. Sein Trio fiel etwas aus den Kategorien heraus, er selbst hat aber mit seiner stupenden Virtuosität überzeugt - Gratulation!

Um die Big Band der Käthe Kollwitz Schule und das Ramon Rose Trio geeignet zu präsentieren, findet das Konzert in der Gospelkirche in Linden Süd, Allerweg 1 statt. Junge Musiker mit Spielfreude und Spirit, eine auch klanglich wunderbare Atmosphäre und vielleicht greift ja auch der eine oder andere der Juroren zum Instrument!

Der Jazz Club Hannover dankt den Sponsoren des Jazzpreis Hannover 2017, der Wohnungsgenossenschaft Gartenheim eG und der Landeshauptstadt Hannover für die Förderung und die finanzielle Unterstützung.